Vernetzerin – Regina Lange

2020-11-27T17:38:54+01:0016. Februar 2015|Tags: , |

Wie sind Sie vernetzt, Frau Lange?

Sehr gut! Ich bin erstens neugierig, zweitens relativ extrovertiert und zudem halte ich mich für einen guten Beobachter. Auch das ist beim Vernetzen sehr wichtig. Sich mal zurücknehmen zu können und Menschen zu beobachten. Digitale Vernetzung ist dabei für mich persönlich überhaupt nicht mehr wegzudenken, Plattformen wie Xing oder Facebook helfen und erleichtern es eminent, in Kontakt zu bleiben. Sie sind aber nur die Plattform für gute Vernetzung, die Einstellung zur Netzwerkbildung und die Initiative muss man nach wie vor selbst ergreifen. Ich bin ein mobiler und beruflich bewegter Mensch und arbeite zudem in einer extrem schnellen Branche. Mein Berufsleben war stets von Wechsel und Veränderung geprägt. Ich habe aber ein gutes Netzwerk zu vielen ehemaligen Kollegen gehalten. Ich netzwerke sehr gerne, weil ich Interesse an Menschen und ihrer Vita habe. Dass mir das auch beruflich stark hilft, ist dabei für mich ein angenehmer Nebeneffekt.

Wo knüpfen Sie neue Kontakte?

Immer und überall. Das kann eine nette Party eines ehemaligen Kollegen sein, das sind Vorträge oder auch einfach Freunde von Freunden. Mir ist es aber stets wichtig, dass die Chemie passt. Ich bin sicher niemand, der auf einem Kongress die Besucherliste scannt und Kontakte nach meiner persönlichen Nützlichkeit auswählt. Und oftmals haben sich bei Menschen, die man super sympathisch fand, aber zunächst keine beruflichen Schnittstellen gesehen hat, die interessantesten Kontakte herausgestellt. Digitale Vernetzung ist dann aber für mich existenziell, um in Kontakt zu bleiben. Ich rede gerne mit Menschen persönlich, witzigerweise telefoniere ich aber ungern, obwohl ich in der Telco-Branche arbeite. Dafür schreibe ich gerne Nachrichten. Und eine nette, kurze WhatsApp zwischendurch pflegt die Kontakte viel besser als ein langes Telefonat, was man sich ewig vornimmt, aber dann doch immer verschiebt.

Wer ist für Sie ein vorbildlicher Vernetzer?

Mark Zuckerberg. Er hat zumindest die grundsätzlichen Regeln und Bedürfnisse einer guten Vernetzung verstanden und kommerziell umgesetzt. Respekt dafür! Aber ich bin gespannt, wie er sein soziales Netzwerk zukunftsfähig macht. Ansonsten finde ich jeden vorbildlich, der offen, interessiert durch die Welt geht und die richtigen Fragen stellen kann. Menschen mit diesem Talent sind in der Regel gute Netzwerker. Charisma gehört aber auch dazu. Menschen mit Ideen und Visionen. Diese aalglatten Retortenmanager, die jeden Kontakt auf einer Nützlichkeitsskala einordnen und mit niedrigeren Hierarchieebenen gar nicht erst reden, sind für mich ein 90er Jahre-Relikt.

Gelingt es Ihnen, Privat- und Berufsleben zu vernetzen?

Ja, wobei ich da die „Schleusentore“ nicht gerade offen habe. Viele berufliche Kontakte sind im Laufe der Jahre zu echten Freunden geworden, da gibt es natürlich viele Schnittmengen. Mit einer gewissen Vermengung habe ich kein Problem, ich lehne eine völlige Vermischung für mich persönlich aber ab. Das gelingt nicht immer, und da ist die ständige Erreichbarkeit, die natürlich auch von uns selbst getrieben ist, Fluch und Segen. Gut, weil es die Arbeit an sich wesentlich flexibler macht, in Summe wird aber damit auch der Workload oft mehr. Da muss man sich selbst sehr diszipliniert Grenzen setzen.

Wer oder was ist Ihr persönliches Auffangnetz?

Mein Zuhause. Obwohl ich ein ganz und gar wenig verwurzelter Mensch bin. Mein Zuhause kann überall sein, wo ich mich wohl fühle. Von Hamburg über New York bis Oslo. Mein Partner gehört natürlich dazu, genauso wie meine drei Katzen. Nichts entspannt mehr, als eine schnurrende Katze auf dem Schoß zu haben. Zudem bin ich begeisterte Taucherin und habe schon viele atemberaubende Regionen auf der ganzen Welt betaucht. Nirgendwo sind Sie mehr offline. Herrlich!

 

REGINA LANGE ist Head of Telesales Inhouse & Renewals bei Telefónica Germany in Nürnberg – und Preisträgerin des im Jahr 2014 auf der CCW erstmals verliehenen CAt- Innovator-Award.

 

Diesen Beitrag teilen

vernetzt-magazin, ausgabe11, Markenhelden, vernetzerin, regina lange

Alle Magazine

Früher inspiriert

vernetzt! erscheint zwei Mal jährlich, im Februar und September als E-Magazin, Podcast und online auf dieser Seite. Abonnieren Sie kostenfrei und verpassen Sie keine Ausgabe!

     
     

     

     
    vernetzt! Ausgabe 23
    FERNBEDIENUNG
    Wie wollen wir arbeiten?

    Blättern
    Lesen
    Hören
    PDF-Download

    Nach oben